Modul Prozessbiologie

Das zweitägige Modul „Prozessbiologie“ setzt sich zusammen aus den Teilen „Theoretische Grundlagen“ und „Umsetzung in der Praxis“.
 

Die Kursteilnehmer erhalten in diesem Modul grundlegende Informationen zum komplexen Biogasprozess, dem Abbau der Organik, zu den Milieubedingungen, zu den wesentlichen biologischen und verfahrenstechnischen Parametern sowie zu Analysenmethoden für die Prozessoptimierung. Darüber hinaus werden in Theorie und Praxis auf Anwendungsbereiche von Prozesshilfsmitteln eingegangen. Die Teilnehmer ermitteln an ihren eigenen Substratproben den FOS/TAC-Wert der jeweiligen Fermenterinhalte und lernen in der Praxis den Einfluss verschiedener Pufferverstärker (CaCO3, CaO, NaHCO3) auf Pufferkapazität und pH-Wert kennen. Abgeschlossen wird das zweitägige Modul durch die Interpretation von Betriebszuständen aus dem praktischen Anlagenbetrieb, bei dem die Gruppe aktiv mit erfahrenen Anlagenbetreuern zusammenarbeitet.